Atmende Wände

Was heißt denn "Wir lassen Ihre Wände wieder atmen"?

Wir bei Maler Bilk “lassen Ihre Wände wieder atmen!”. Bevor es jetzt zum ersten Aufschrei kommt, natürlich wissen auch wir, dass Wände nicht wirklich atmen können. Wir benutzen diese Metapher allerdings als Synonym, weil es den Charakter einer atmungsaktiven und diffusionsoffenen Wand am Besten beschreibt.

Das heißt: Die Wände müssen so gestaltet sein, dass sie bei hoher Luftfeuchtigkeit im Raum die Feuchtigkeit aufnimmt und bei sinkender Feuchtigkeit dann wieder abgibt. Dadurch wird gewährleistet, dass sich die Feuchtigkeit im Raum gleichmäßig verteilen kann. Somit kann sich gesundheitsschädlicher Schimmel erst gar nicht bilden, da dieser aus sich absetzender Feuchtigkeit an den Oberflächen entsteht. 

Das Ganze haben wir zur besseren Verständlichkeit  im oben zu sehenden Video noch einmal genauer veranschaulicht und erklärt.